Exkursion in den Weinzierler Wald

Trotz Regen und eisiger Kälte ließen die vierte Klasse des Francisco Josephinum Wieselburg Abteilung Landwirtschaft und wir (die Exkursionsleitung), uns nicht von einer spannenden Exkursion im Weinzierler Wald an diesem Tag abhalten. Aufgeteilt auf drei Gruppen erkundete jede Gruppe die verschiedenen Bestände des Weinzierler Waldparcours. Die Schüler hatten die Chance verschiedene Stationen des Waldparcours, welcher 2014 gemeinsam mit der ÖBF AG, Landwirtschaftskammer Niederösterreich und dem Institut für Waldbau der BOKU Wien angelegt wurde, zu besichtigen, erklärt zu bekommen und Fragen rund um Waldbewirtschaftung, Waldbau, Klimawandel Baumarten und vieles mehr zu stellen. Die einzelnen Gruppen waren sehr interessiert und erstaunt was mit Baumarten wie Stieleiche, Bergahorn, Schwarzerle etc. alles möglich ist und das Laubholz eine Alternative zur Fichte darstellen kann und somit das Risiko gegenüber verschiedener Einflüsse (Sturm, Borkenkäfer etc.) gestreut wird. Ziel der Exkursion war es den Schülern und Schülerinnen auf der einen Seite die Vielfalt an Baumarten im Weinzierler Wald zu zeigen und was abseits von der Fichte möglich ist zu pflanzen. Auf der anderen Seite sollten die Schüler und Schülerinnen aktiv mit forstlichen Messinstrumenten messen lernen, um somit einen breiteren Zugang zum Wald zu haben und auch um Kennwerte der Bäume (Höhe, Alter, Durchmesser) besser abschätzen zu können.

 

Hier geht's zu den Fotos.